Eine Gewichtsdecke für besseren Schlaf und gegen Angststörungen und Stress? Unsere Erfahrung mit der LEVIA Gewichtsdecke

Werbung, das Produkt wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

 

 

Körper: Zeit zum Schlafen!

Kopf: Gerne! Aber zuerst müssen wir noch jeden bisherigen Fehler deines Lebens kategorisieren und innerhalb dessen alphabetisch, nach Dummheits-Grad und historischer Bedeutung sortieren.

 

Hi Pfupfi

 

Kennst du das? Nach einem langen Tag voller Termine und halbwegs abgearbeiteten To Do Listen lässt du dich müde ins Bett fallen und dann... dann wälzt du dich unruhig hin und her und versuchst herunterzufahren. Vielleicht stundenlang. Die Uhr zeigt, dass die Zeit vergeht und das stresst dich noch mehr, weil du weisst, jetzt wirst du zu deinem erholsamen Schlaf nicht kommen. Bald musst du wieder aufstehen. 

 

Ich muss zugeben, dass passiert mir persönlich selten, sagen wir mal, einmal im Monat bei Vollmond fühle ich mich etwa so. Und jedes Mal denke ich an den vielen Menschen, die jeden Abend und jede Nacht damit kämpfen müssen. Mein Mann zum Beispiel, er leidet eher darunter. Oder wenn er aus irgendeinem Grund mitten in der Nacht wach wird, kann er nicht mehr gut einschlafen. Meistens bleibt er dann einige Stunden wach. Und dann will er ins Bett. Aber der Wecker klingelt. Toll.

 

Mein persönlicher Grund für Schlaflosigkeit als Mutter zweier Söhne ist eher "kleinen Menschen" bedingt :-) Das kann ich nicht wirklich ändern. Aber... es gibt ein Aber... bzw. eine Lösung dafür. Heute erzähle ich dir über unsere Erfahrungen mit Therapiedecken, um ganz genau zu sein mit den Gewichtsdecken von LEVIA. 

Ich wurde vor einiger Zeit angefragt, ob wir diese sogenannten Gewichtsdecken testen möchten. Ich hatte schon mehrmals davon gehört und die Infos dazu hatte ich für mich gespeichert. Warum eigentlich? Eigentlich leide ich ja nicht wirklich an Schlafprobleme, wäre es nicht wegen den Kleinen. Und der Vollmond. Genau, der war ja auch noch!

 

Nein, mein Interesse für diese Art Decken war nicht wirklich wegen Schlafmangel. Sondern dafür, dass ich gelesen hatte, dass diese Decken auch bei Angststörungen und Stress helfen sollten. Mitte dieses Jahres hatte ich aus gesundheitlichen Gründen einen "Rückfall". Nach vielen Jahren "Ruhe" vor Panikattacken und ähnliches konnte ich es einfach nicht akzeptieren, dass ich wieder in diesem "Modus" gefallen war. Aber leider ist das nicht etwas, was man von einem Tag auf den anderen "heilen" kann. Und es kann immer wieder Rückfälle geben. 

 

Trotzdem wollte ich mich damit nicht abfinden. Ich mag das nicht. Dieses unruhige Gefühl. Diese Angstzustände. Ich wusste doch, es geht auch OHNE. Und ich hätte alles getan, um aus diesem Wirbel rauszukommen. Ich habe auch vieles dafür gemacht. Die Gewichtsdecke war dabei immer in meinem Hinterkopf, falls andere Dinge nicht funktioniert hätten. 

 

Als ich die Anfrage erhielt, war ich also mehr als glücklich darüber. Ich für meine Angststörungen und wer weiss, evtl. auch erholsameren (kurzen) Schlaf mit Baby - mein Mann für schnelleres Einschlafen und erholsameren, tieferen Schlaf ohne Unterbrechungen. 

Ein-, Durch- und Schlafprobleme können viele Ursachen haben. 

 

Eine Gewichtsdecke oder Therapiedecke kann da helfen. Sie soll sich wie eine sanfte Umarmung anfühlen, Geborgenheit und Sicherheit dem Körper signalisieren und somit die Qualität des Schlafes verbessern. Irgendwie erinnert mich das Ganze ein Bisschen an das Pucken von Neugeborenen, eine sehr beliebte Technik, um die Kleinsten zu beruhigen.

 

Die Decke soll aber auch gegen Stress sowie Angstgefühle oder Panikattacken helfen. Und zwar übt die Gewichtsdecke Druck auf dem Körper aus, was eine Entspannung im ganzen Körper bewirkt. Fast wie eine Meditation. Die Ausschüttung von Serotonin (Glückshormon) und Melatonin (Schlafhormon) soll damit angekurbelt werden. 

LEVIA ist eine hochwertige Gewichtsdecke, die auf natürliche Weise den Schlaf verbessert, Stress abbaut und das Wohlbefinden steigert. 

 

Mit 8-12% des Körpergewichts wirkt sich die Decke nachweislich positiv auf Menschen aus, die mit Schlafstörungen, Stress und Angstzuständen zu kämpfen haben.

 

Körper und Geist entspannen sich. Die sensorische Wahrnehmung des Körpers fährt herunter. So verringern schwere Decken die Anfälligkeit für schlafraubende Faktoren, wie das nächtliche Drehen und Wenden.

 

Die Folge: LEVIA Gewichtsdecken lassen dich schneller einschlafen und verlängern deine Tiefschlafphasen. Somit kannst du ausgeschlafen und energiegeladen in den Tag starten!

 

LEVIA ist mehr als nur eine therapeutische Bettdecke. Mit dem Fokus auf attraktives Design, gepaart mit hochwertigen Materialien ist die LEVIA Decke der perfekte Begleiter in unruhigen Nächten.

 

Was ich besonders gut finde, ist es, dass man bei LEVIA Probe-Schlafen kann.

 

Ganze 30 Nächte lang hat man Zeit, die Decke lieben zu lernen. Sollte man doch keine positive Verbesserung der Schlafqualität oder des Wohlbefindens feststellen, kann man die LEVIA Bestellung innerhalb der #SLEEPEASY-Garantie auch wieder retournieren. 

 

Zudem hatte ich ein Bisschen Respekt vor dem "Bettwäsche wechseln". Ich meine, ich schwitze schon bei einer leichten Decke, die Gewichtsdecke schaff ich knapp hochzuheben, wie soll das funktionieren? LEVIA hat aber auch daran gedacht und eine ganz besondere Technik entwickelt. Die LEVIA Bettwäsche ist so konzipiert, dass du total einfach die Bettwäsche wechseln kannst. Die speziellen Deckenbezüge können ganz einfach über 12 Schlaufen im Inneren des Bezugs mit der schweren Innendecke verknüpft werden. So bleibt die Gewichtsdecke so wie sie sein muss, ohne sich hier und da in der Bettwäsche zu verschieben.

 

Es gibt so viele Infos, die ich mit euch teilen könnte, aber ich beschränke mich auf die, die ich für mich am wichtigsten finde. Du findest aber noch mehr direkt auf der LEVIA Website.

Zuerst zu meiner aktuellen Schlafsituation. Ich schlafe - seit der Kleinste bei uns ist - mit dem Baby in einem grösseren Bett. Ich hatte beim ersten Kind genug extremer Schlaflosigkeit, ich wollte es mir diesmal so "einfach" wie möglich machen, damit er eine einigermassen ausgeschlafene Mama kennenlernen und erleben darf. Und das hat sich bei uns bewährt. Trotzdem: meine Kinder sind einfach keine Durchschläfer. Der zweite gewährt mir zwar auch mehrere Stunden am Stück, immerhin! Trotzdem nicht gerade, wie man sich das wünschen würde. 

 

Ich habe ein Set an zwei Gewichtsdecken bestellt, eine für mich, eine für meinen Mann. So konnte ich auch im kleinen Bett "meine" Decke testen. LEVIA empfiehlt, sich mit der Decke erstmal auf der Couch anzufreunden. Ich gebe es zu, ich bin zu ungeduldig für ein Vor-Test. Die Decke kam bei mir direkt im Einsatz.

 

Bereits in der ersten Nacht merkte ich aber, dass ich mich morgens irgendwie fitter fühlte. Nicht so wie vom Lastwagen überfahren. Aber es konnte auch eine Kopfsache sein, gäll, Vali. Du bildest es dir ein, hörte ich mich sagen. Du willst ja, dass sie funktioniert. Deshalb testete ich einfach weiter. Und weiter. Und weiter. 

 

Weisst du Pfupfi, wann ich mir zugeben müsste, ich könne nicht mehr ohne? Als ich meine Eltern im Tessin besuchte, nahm ich meine Gewichtsdecke natürlich nicht mit. Der Kleine schlief dort genau gleich "schlecht" wie zu Hause. In dieser Zeit fühlte mich wie früher: wie von einem Lastwagen überfahren. Den ganzen Tag lang spürte ich diese schwere Müdigkeit. Nachmittags der Müdigkeitsschwindel. In der Nacht war es am schlimmsten: Jeden Unterbruch meines Kleinen machte mich wahnsinnig. Ich versuchte ruhig zu bleiben, aber ich merkte, wie ich innerlich nervös wurde, weil ich einfach so, so, so müde war.

 

Zurück in meinem Bett, merkte ich sofort den direkten Unterschied. Es konnte kein Zufall mehr sein.

 

Ich kann mir das Ganze nur erklären, dass ich mit dieser Gewichtsdecke, die wenigen Stunden, die ich schlafe, wirklich in einem tiefen erholsamen Schlaf lande. So erholsam, dass es egal ist, ob ich in einer Nacht unterbrochene 4 oder 8 Stunden schlafen kann. 

 

Und meine Frage lautet: wie zum Güggeli nehme ich meine Gewichtsdecke während einem möglichen allfälligen Urlaub mit? Koffer: Decke. Gewichtsgrenze erreicht. Fertig. :-D Nein, Spass... in einem Urlaub ist man allgemein entspannter. Sollte also auch ohne gehen. Aber nur dort ;-)

 

Betr. Angststörungen und Panikattacken. Die gehören bei mir zwar wieder der (nahen) Vergangenheit. Ich kann euch nicht sagen, ob es an der Gewichtsdecke liegt oder an meiner zusätzlichen TCM Therapie oder an meiner inneren psychischen Arbeit. Vielleicht ein Bisschen alles zusammen. Das Wichtigste ist, dass ich mich heute GUT fühle. Und ich bin so dankbar dafür!

 

Mein Mann hat die Decke ja auch getestet. Er schläft seit dem ersten Testen damit, das ist schon mal ein gutes Zeichen. Denn ich habe ihm absichtlich die alte leichtere Decke einige Wochen lang im Schlafzimmer gelassen. Die wurde nie wieder ausgetauscht.

 

Er meint, die Decke sei gut, er schläft gut. Ihr wisst ja, wenig Worte und so. Eine Anekdote muss ich euch aber erzählen. An den Wochenenden wird ja bei uns nie ausgeschlafen, wir haben Kids :-) Wenn Papi aber im Bett liegen bleibt, wird er meistens vom Lärm geweckt. Auch an diesem einen Samstag war es lärmig. Irgendwie wollte der Grosse einfach nicht "ruhiger" sein. Er hatte Lust auf Krach und Lärm. Irgendwann, nach vielen Stunden kam Papi runter, und ich hörte ihn sagen "oh Schatz, du warst aber heute ruhig!". Ich hatte nur Fragezeichen im Kopf. Aber war froh darüber :-)

 

Ich liebe sie. Ja. Und ich würde sie allen, die an solchen Problemen leiden (aber nicht nur), von Herzen empfehlen. Sobald der Grosse genug Gewicht hat, wird er auch eine LEVIA Decke erhalten. Es gibt nämlich auch die KIDS Gewichtsdecken (ab 25kg Körpergewicht).

 

Ich liebe sie. ICH. LIEBE. SIE.

 

Nie wieder ohne LEVIA!

 

XOXO

Vali

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Seline (Sonntag, 28 November 2021 08:16)

    Ahhhhh das klingt einfach himmlich. Einfach traumhaft so ein ruiger Schlaf und noch ausgeschlafen trotz Baby unterbrüche.