Haare glätten ohne Glätteisen? Keratin Home-Behandlung von Kativa

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

 

Hey Pfupfi

 

Ich habe etwas für dich getestet. Ja, für dich!

 

Vor einiger Zeit landete eine Pressemitteilung in meinem Postfach: "Keratin-Behandlung für zu Hause". Da kamen mir mindestens 5 Frauen in den Sinn, die entweder schon eine teure Keratin-Behandlung hinter sich haben oder sie schon lange auf der Wishlist haben. Dazu noch mindestens 8 Frauen, die undefinierte lockige-glatte Haaren besitzen (also  keine Locken und auch kein glattes Haar). Und ich weiss, wie sie unzufrieden mit diesem halb-halb Getue ihrer Haare sind. Solche Haare müssen immer gestylt werden. 

 

Ok, dann testen wir doch mal dieses Produkt!

 

Zu meiner Haargeschichte: Ich persönlich hatte FRÜHER total glattes, feines Haar und musste nicht viel tun, um sie auch so zu halten. Drei katastrophale Dauerwellen und eine Million Färbe-Sessions später hat sich mein Haar verändert. Zu diesem "weissnichtwasgenau". Ja, meine Haare sind verwirrt. Wissen nicht genau wohin sie hinsollen. Aber es gibt ein ABER: ich hab wenig Haar (je nach dem kann man das als positiv oder negativ sehen), das heisst, wenn ich sie stylen will/muss, dann geht das ziemlich ruckzuck, also keine grosse Sache für mich.

Für alle, die aber schon lange eine Keratin-Behandlung machen wollten oder so was gerne zu Hause ausprobieren würden, habe ich KATIVA getestet. 

Wir kennen es, hat man glattes Haar, will man Locken. Hat man lockiges Haar, wünschte man sich eher glattes Haar. Und dann gibt es eben die Sparte "halb halb", wie meine, die nehmen beides, Hauptsache die Haare entscheiden sich endlich. 

 

KATIVA hat eine Haarmaske/-kur/-behandlung auf dem Markt gebracht, die den Traum von glattes Haar erfüllen soll. Ein 3-Stufen-Glättungssystem für zu Hause, das mit Hilfe von Keratin das Haar langfristig glätten soll. 

Die @home-Behandlung dauert ca. eine Stunde. Dafür sollte man dann bis zu 4 Wochen glattes Haar haben und kein Frizz. Bei regelmässiger Anwendung sollte sogar eine zunehmend bessere Haarglättung erzielbar. Hört sich schon ziemlich gut an, nicht? Geeignet ist diese Behandlung für gewelltes oder geschädigtes Haar.

Die Formel der Haarmaske basiert auf der NICTECH (No-Iron hair Control Technology) und glättet das Haar im Nu. Wertvolles Keratin legt sich direkt um die feinsten Haarkapillaren und wird von einer molekularen Polymerschicht umhüllt. Dieser durchlässige Schutzfilm wird mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie z.B. Kokosöl oder mit Cupuacu, einer aus Brasilien stammenden tropischen Pflanze benetzt. Diese Komponenten werden am häufigsten angewendet, um Haarprobleme zu behandeln. Sie lassen das Haar gesund, sanft, glänzend und natürlich aussehen. Die Rezeptur basiert auf einer Mischung von Polymeren, welche sich durch Wärme ohne den Bedarf hoher Temperaturen aktivieren. Hierbei ist bereits die Hitze eines Föhns ausreichend. KATIVA ist Formaldehydfrei und Guanidinfrei. 

Aber bevor ich euch erzähle, wie das Ganze funktioniert und über meine Erfahrungen berichte, möchte ich euch kurz etwas über KATIVA selbst erzählen. Dieser Brand kommt aus Südamerika und entwickelt Haarpflegeformeln mit mehr als 91% Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs und Komponenten biologischen Ursprungs (gilt für Shampoo, Conditioner und Tiefenbehandlung).

 

Die Produkte sind frei von Salz, Sulfaten, Parabene und Gluten. Die Haaren werden nicht geschädigt und die Glättung und Farbbehandlung des Haares wird dadurch sogar unterstützt. KATIVA steht für formaldehydfreie Glättungsprodukte, die keine giftigen Dämpfe erzeugen. Alle KATIVA Produkte besitzen die internationale Zertifizierung "Leaping Bunny Cruelty Free".

 

So jetzt kommt's, du willst sicher wissen, was man alles in dieser "einer Stunde" machen sollte. Öffnet man die Schachtel findet man drin folgende Produkte:

  • Glättungsmaske
  • Shampoo
  • Pflegespülung
  • Einweg-Handschuhe
  • Gebrauchsanleitung (bitte genau lesen, denn da stehen einige weitere wichtige Details als auf der Schachtel).
  1. Zuerst wäscht man das Haar gründlich aber nur mit einem Shampoo (kein Conditioner oder Haarmaske benutzen) und dann das ganze Haar vollständig trocknen.
  2. Danach zieht man die Handschuhe an, nimmt die Glättungsmaske und verteilt diese Strähne für Strähne mit ca 1/2cm Abstand zur Kopfhaut. Das Ganze lässt man 15-20 Minuten einwirken.
  3. Nach der Einwirkzeit, holt man einen Kamm und geht man einmal durch die Haare, um das gröbste an Produkt zu entfernen. 
  4. Jetzt etwas besonderes, denn man soll das Haar MIT DEM PRODUKT Strähne für Strähne trocken föhnen (mit Rundbürste am Besten). Das Haar muss ganz trocken sein, das dauert ein wenig. 
  5. Wenn das Haar vollständig trocken ist, soll man das Haar zwei Mal mit Shampoo waschen und die Pflegespülung benutzen. 
  6. Das Haar wieder trocken föhnen (keine Bürste mehr notwendig). 

Man sieht im Vorher-Bild, dass mein Haar normalerweise glatt wäre, jedoch durch alles was es erleben durfte, ziemlich undefiniert ist (wenn ich das Haar nicht mit Glätteisen glätte). Im Nachher Bild ist das Ergebnis nach der Behandlung zu sehen, getrocknet nur mit Föhn (keine Rundbürste oder Stylingprodukt benutzt).

 

Ich denke, man sieht auch bei meinem Haartyp auf ersten Blick einen Unterschied. Aber ich lasse mal die Bilder sprechen und komme dann zu den Details meiner Erfahrung.

Meine Erfahrung

  • Die Anwendung
    Ok, ich muss zugeben, man sollte für die Behandlung Zeit und Geduld haben. Was aber in dieser besonderen Zeit (Quarantäne) vielleicht viele haben.

    Ich bin nicht grad die geduldigste in solchen Dingen. Vor allem das Trocknen mit der Maske im Haar, dauerte für meinem Geschmack sehr lange und brauchte auch viel Kraft, da das Haar "härter" wird. Das Produkt im Haar verwirrte mich ein Bisschen und ich wusste nicht, ob das Haar nun ganz trocken ist oder nicht - irgendwann nach langem Föhnen habe ich mir gesagt, so, entweder ist es jetzt genug oder nicht, ich mache mal weiter! Und ich habe das Gefühl, dass ich sie leider nicht vollständig getrocknet habe (vor allem die obere Partie), nicht einfach wenn man als Mama nicht alleine ist zu Hause ;-)

    Dieser Fakt könnte also auch am Ergebnis etwas verändert haben. Zudem merke ich auf den Bildern, dass ich an den Spitzen zu wenig Produkt verteilt habe, dafür oben mehr... Umgekehrt wäre es besser gewesen, super Vali ;-) Empfehlung von mir: Wenn ihr euch schon diese Stunde Zeit (oder bei mehr Haar, wohl länger) nehmt, dann macht alles richtig, lasst euch nicht stressen, und macht es einmal, wenn ihr grad ruhig und entspannt seid. Ungeduld ist hier zu schade, denn du brauchst trotzdem die Zeit, aber machst es dann nicht richtig. Eben: Schade für die Zeit! Also, wenn ihr die Behandlung macht, klinkt euch vom Alltag ganz raus, Mami hat eine Stunde PAUSE! Fertig. :-D

  • Das Ergebnis
    Das Ergebnis hat man nicht nur gesehen (wobei es eben noch besser aussehen könnte, wenn man es sorgfältig und richtig ausgeführt hätte) sondern auch fühlen! Das Haar hat sich DEUTLICH stärker und dicker gefühlt. Ich habe sehr feines Haar und mein Haar war wie verändert. Als hätte ich plötzlich doch dickes Haar. War ein schönes Gefühl, imfall! Bei mir hat dieser "Stärke"-Gefühl etwa für zwei weitere Haarwäsche gedauert.

    Kommen wir zur Glättung... Ob das Haar bei mir wirklich glatter war, kann ich nicht so genau sagen, aber was mir deutlich aufgefallen ist, dass wenn ich das Haar einfach nur trocken föhnte (ohne Bürste), ich viel weniger Frizz hatte als vorher. Bei mir hat das Ganze ca. 2 Wochen gehalten, bis sich mein Haar wieder wie vorher anfühlte und ausschaute. 

Zusammengefasst ist es sicher ein gutes Produkt, für alle die, die gerne einigen Wochen Frizz-frei sein oder die, die sich einigen Wochen von Haarstyling-Tools verabschieden wollen. Vielleicht würde das Ergebnis noch deutlicher ausschauen, wenn man welligeres Haar hat als meins. Und wie gesagt, richtig ausführen ist das A und O (habe ich auch gelernt). 

 

Zudem würde ich diese Keratin-Behandlung nicht mit einer teuren Keratin-Behandlung beim Coiffeur vergleichen, das sind zwei total verschiedene Welten. Aber ich denke und hoffe, dass das für alle klar ist. KATIVA ist eine gute Lösung für zu Hause, um dem Haar ab und zu mal was Gutes zu tun.

 

Ich würde die KATIVA Keratin Behandlung gerne nochmals kaufen und ausprobieren, um es diesmal ausführlicher auszuführen und zu schauen, was dann mit meinem Haar passiert. Zudem sollte sich das Haar nach regelmäßiger Anwendung verbessern, also hoffe ich, dass mein Haar dadurch länger "stärker und dicker" aussehen und sich anfühlen würde. Das wäre für mich ein mega Erfolg! Ich werde berichten...

KATIVA ist u.a. erhältlich bei COOP (City und Megastore). Aktuell würde ich danach im Netz suchen, ob man es online bestellen kann. 

Ein weiterer Erfahrungsbericht findest du auch bei der lieben Sharon

XOXO 

Vali

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Stefania (Montag, 30 März 2020 11:53)

    Toller Blogpost und toller Erfahrungsbericht. Ich habe im Oktober eine Keratin Behandlung beim Coiffeur gemacht und warte jetzt noch 1Monat dann werde ich dieses Produkt auch testen. Das Ergebnis sieht toll aus.

    LG Stefania
    www.stefb.ch

  • #2

    Jenny (Montag, 30 März 2020 12:16)

    Hammer Ergebnis und d Hoor glänze so schön. Ha mini vor Joore mol chemisch loh strecke, das isch nid so toll worde.

  • #3

    Sarah (Montag, 30 März 2020 13:01)

    Hört sich super an aber auch anstrengend :-) ich mag Haare föhnen gaaaar nicht :-) aber vielleicht nehme ich mir wirklich mal etwas Zeit und mache das. Danke fürs Vorstellen. LG Sarah

  • #4

    Irina (Montag, 30 März 2020 13:09)

    Wow sie werden deutlich stärker und dicker) das klingt ja toll (ich hab ganz dünne haare)

  • #5

    Sharon (Montag, 30 März 2020 14:17)

    Toller Beitrag und danke für das Erwähnen! Bei mir ist morgen wieder Haarewaschen angesagt und dann zeige ich der Story ob alles noch „glatt“ ist. Ich würde es wieder kaufen!

  • #6

    Marlene (Montag, 30 März 2020 14:43)

    Wow das ergebnis ist wirklich mega. Ich glaibe aber mur müsste das jemand machen, du weisst ja ich bin ein spiegelanalphabet.
    Liebe grüsse marlene

  • #7

    Natasha (Montag, 30 März 2020 16:44)

    Wenn es die feinen dünnen Höörli stärkt ist es wirklich zum kaufen.
    Danke das du getestet hast!
    Natasha

  • #8

    Cinzia (Montag, 30 März 2020 19:21)

    Ich liebe Deine Ehrlichkeit.

    Toller Bericht liebe Valentina.

    LG - Cinzia
    Www.flyinghousewives.com

  • #9

    Susanna (Montag, 30 März 2020 20:07)

    Danke fürs Teste, tönt guet.

  • #10

    Judi (Montag, 30 März 2020 21:35)

    Super Bricht Vali��danke viumau. Gloub das muessi omau probiere..

  • #11

    Moni (Dienstag, 31 März 2020 08:30)

    Spannend...es esch scho onglaublech was es fangs für velli ond tolli Produkt git.
    Danke för din uusfüehrleche Bricht dezue
    Liebe Gruess, Moni