Schöne Outfits mit Babybauch – Tipps und Tricks für Mode in der Schwangerschaft

Genau wie ich, dürft auch ihr, meine lieben Pfupfis, aktuell schwanger sein. Bestimmt habt ihr euch die Frage gestellt, ob man bequem und modisch zugleich durch die gesamte Schwangerschaft kommen kann, ohne dabei extra für viel Geld spezielle Umstandsmode kaufen zu müssen.

 

Ich kann euch jetzt "dank" der Erfahrung meiner zweiten Schwangerschaft sagen: JA! Oder fast! Man muss nicht unbedingt spezielle und vor allem kostspielige Bekleidung für Schwangere kaufen. Gerne stelle ich euch nachfolgend ein paar nützliche Tipps vor, wie man bequem und modisch zugleich durch die gesamte Schwangerschaft kommen kann.

 

P.S. Während dieser Schwangerschaft kam ich nicht dazu, euch Blogartikel über das eine oder andere Thema zu schreiben. Aber es gibt immer noch meinen alten Beiträge aus der ersten Schwangerschaft, wie zum Beispiel die besten Schwangerschaftsapps (good to know: bei der zweiten SS benutze ich nur 2, eine davon ist in der damaligen Liste vorhanden), oder Ideen, wie man Erinnerungsstücke an der Schwangerschaft erstellen kann

Eine Umstandshose und Leggings

Im Prinzip muss man keine Umstandsmode kaufen. Dennoch empfehle ich euch zumindest eine Umstandshose anzuschaffen, welche sich gut mit vielen Dingen aus dem Alltag kombinieren lässt. Ich persönlich hatte noch eine alte schwarze Umstandshose aus der ersten Schwangerschaft irgendwo liegen und eine Umstandsleggings. Der Grund hierfür ist, dass diese mit dem stetig wachsenden Babybauch mitwächst und einfach bequemer ist. Ansonsten empfehle ich LEGGINGS in allen Phasen der Schwangerschaft. Auch "normale" Leggings, vielleicht – je nach dem wie sich das Gewicht während der Schwangerschaft verändert – eine oder zwei Grössen grösser. Die meisten Leggings passen sich aber an, so dass man gar keine weiteren organisieren muss.

In den ersten Monaten der Schwangerschaft setzte ich u.a. auch auf A-Linien Kleider. Somit kann das Gegenüber nicht unbedingt gleich auf eine Schwangerschaft schließen und man hat etwas Bequemes und gleichzeitig etwas Modisches an. Kombinieren kann man so ein Kleid im Übrigen mit einem schicken Blazer oder einem einfachen Trenchcoat und vor allem mit Accessoires, die vom Bauch ablenken, sofern man dies wünscht. In diesem Zusammenhang kann ich auch noch sagen, dass Maxikleider mit Print vom stetig wachsenden Babybauch ablenken.

Einfach eine Nummer größer oder auf oversize setzen

Am Anfang habe ich mir einige (günstige) Basic Shirts in grösseren Grössen geholt und meine oversize Oberteile angezogen. Damals, als ich meine Schwangerschaft noch nicht bekanntgeben wollte.

Bequeme Schuhe sind ein Muss

Sehr wichtig finde ich auch, dass man in der Schwangerschaft bequeme Schuhe trägt. Optimal sind hierfür z.B. Sneakers oder flache Stiefeletten (im Sommer Sandalen). Egal ob einfach oder doch auffällig.

ALLGEMEIN

Allgemein setzte ich in der Schwangerschaft aber auf Basics und wie bereits genannt, auf eine Schwangerschaftshose, die sich gut zu allem kombinieren lässt. Zudem kaufe ich gerne normale Teile, die ich auch nach der Schwangerschaft anziehen werde. Dafür setze ich ganz gezielt auf passenden Accessoires, eine coole Jacke, Cardigan oder Blazer, einen Hut, Schmuck, ein kuschliger Schal oder eine schöne Tasche z.B. ähnlich wie eine kultige Michael Kors Tasche. Somit bekommt mein leger gewordener Look doch noch etwas Modisches und Spezielles.

Noch ein letzter Tipp

Ein Look, den ich sehr mag, ist dieser, der Chrissy Teigen trägt. Mit einem elastischen Schlauchrock oder einem weiten Rock, den man bis über den Babybauch tragen kann, kann man sehr viele Oberteile einfach unter der Brust zusammenbinden und schon sieht das Ganze nach einem tollen, trendigen und süssen Schwangerschaftsoutfit aus. Mit bequemen stylischen Sneakers oder (flachen) Stiefeletten kombinieren und voilà! Fertig ist der süsse Pregnancy Look! Hier einige Beispiele aus Pinterest - diesen Style mag ich auch sehr!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0