Trockene, strapazierte Hände durch regelmässiges Händewaschen und Desinfizieren? So werden deine Hände wieder weich und geschmeidig

Dieser Blogpost entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Parfumcity.ch / bezahlte Kooperation

 

Hallo Pfupfis

 

Spätestens seit diesem Jahr desinfizieren alle, und sehr wahrscheinlich täglich, ihre Hände. Das ist ein kleiner Schritt um uns selbst aber auch andere zu schützen und auch sehr wichtig. 

 

Durch das viele Alkohol werden aber unsere Hände strapaziert und trocknen aus. Jein. Nicht genau. Denn nicht unbedingt Desinfektionsmittel ist daran schuld, sondern eher das ständige Händewaschen (Wasser und Seife), was aber ja auch sehr wichtig ist. Der Fettfilm der Haut wird beim Händewaschen entfernt, so trocknen die Hände eben aus. 

 

Nun, wie können wir unserer Haut helfen, unterstützen, so dass es ihr wieder gut geht und es für uns auch angenehmer ist? Viele leiden ja dann an Rötungen, Brennen, Risse, autsch. You know.

1. richtig händewaschen und genug lange desinfizieren

Die Hände sollte man lieber mit kaltem oder lauwarmen Wasser waschen. Das strapaziert die Hände weniger.

 

Bei meiner Recherche habe ich was Spannendes gefunden, was ich selber auch nicht wusste: Desinfektionsmittel soll immer genug lang "einmassiert" werden. Hört man zu früh auf, kann das auch zum Austrocknen der Haut bringen.

 

In dieser besonderen Zeit habe ich viele Desinfektionsmittel ausprobiert. Mein Sohn muss immer nach dem Desinfizieren daran riechen und gibt seine Bewertung dann ab ;-) Ich schaue eher darauf, auf wie sich meine Hände danach anfühlen. Manche sind einfach sehr aggressiv, andere können sogar pflegend sein. Bis heute habe ich aber sehr wenige mit pflegendem Gefühl gefunden. Bzw. nur zwei. Eins davon habe ich von Parfumcity erhalten und es ist das Margarita Hand Sanitizer mit Aloe Vera. Es ist ein Handgel mit Aloe Vera, Glycerin und Vitamin B5. Es enthält 70% denaturierten Alkohol.

 

Da es ein Gel ist, ist es nicht so flüssig wie die Desinfektionsmittel, die man in den Läden-Eingangsbereiche aktuell sieht. Mit den man fast grad duscht, da sie so spritzen :-D Duft? Im ersten Moment, wenn die Desinfektion noch nicht "fertig" ist, eher alkoholisch. Ich würde unbedingt erst daran riechen, wenn das Produkt vollständig eingezogen ist, also die Desinfektion abgeschlossen: denn dann, dann riecht es es richtig gut! Gar nicht nach Desinfektion oder Alkohol. Ich glaube das ist der richtige Aloe Vera Duft, bin da aber nicht ganz sicher. Ganz leicht süsslich. 

 

Dieses Produkt kostet aktuell bei Parfumcity je nach Grösse CHF 3.- oder CHF 4.-. 

 

2. nach dem händewaschen pflegen

Beispielsweise kann man die Hände auch mit natürlichem pflegen, wie z.B. Bio Kokosöl. Jedoch hinterlässt das einen eben öligen Film, was viele nicht mögen. Ich auch nicht. Deshalb sollten wir zu Handcremen greifen. Am liebsten habe ich solche, die ultra pflegend sind, die Wirkung lange hält und die super schnell einziehen. 

 

Zwei Handcremen stelle ich euch heute vor. 

 

Einmal die Dermacol SOS Repair Intensive Restoring Hand Cream mit Urea & Panthenol für extra trockene Haut. Der Namen sagt schon viel, he? Die schnelleinziehende, intensivreparierende Creme pflegt die Haut und hydratisiert sie. Sie enthält Panthenol, Urea und Sheabutter, die die Haut bis in die Tiefe regeneriert und die geschädigte Haut erneuert. Zudem schützt sie vor dem Austrocknen. 

 

Das Produkt kostet aktuell bei Parfumcity CHF 4.25.

 

Dann noch die Elizabeth Arden Eight Hour Intensive Moisturizing Hand Treatment. Diese Handcreme hat sogar ein LSF 15, was jetzt im Sommer ja nicht schadet. Ok, was sag ich da! Sonnenschutz schadet nie! Seit einem halben Jahr ca. trage ich täglich Sonnenschutz auf meinem Gesicht auf und meine Haut hat sich total verändert. Im Positiven. Hätte ich auf meine Mama früher hören sollen :-P

 

Diese schnelleinziehende, feuchtigkeitsspendende Handcreme schützt die Haut u.a. vor Wettereinflüssen wie auch Sonnenstrahlen und wurde von der Skin Cancer Foundation geprüft und genehmigt. Sie hinterlässt eine spürbar weichere Haut und versorgt sie für bis zu acht Stunden lang mit Feuchtigkeit. 

 

Das Produkt kostet aktuell bei Parfumcity CHF 27.75.

 

3. intensive Kuren

Last but not least: ab und zu, sollte man der Haut auch eine intensive Kur gönnen. So wie wir es auch mit der Gesichtshaut tun, dürfen die Hände ab und zu auch eine Maske geniessen. Ja, das gibt es tatsächlich, Hand-Masken bzw. -Kuren. Und ich mag sie besonders in "Handschuhe"-Form. Anziehen, warten, abziehen, einmassieren. Und schon sind die Hände meistens wie neugeboren. 

 

Zwei Handmasken zeige ich euch selbstverständlich auch. 

 

Einmal die Kocostar Korean Cosmetic Star Hand Moisture Pack. Die Handschuhe spenden Feuchtigkeit und beruhigen die Haut. Das spezielle wasserdichte Material verhindert, dass die reichhaltige Essenz rausfliesst. Sie haben sogar eine Touch-Funktion, so dass man während der Anwendung Touchscreens problemlos anwenden kann. Die Handschuhen sollen 20 Minuten lang einwirken, bevor man sie wieder abzieht. Das Produkt wird danach nicht abgespült sondern nur einmassiert. 

 

Aktuell leider nicht erhältlich, das kann sich aber bald ändern.

 

Dann durfte ich auch die Xpel Tea Tree & Peppermint Deep Moisturising Hand Pack testen. 

 

Diese intensive feuchtigkeitsspendende Handpflege stellt trockene, rissige Haut in 20 Minuten wieder her und macht sie seidig glatt und weich. Teebaum lindert Reizungen und wirkt desinfizierend, Sheabutter nährt und spendet Feuchtigkeit, Minze schenkt ein angenehmes kühles Gefühl, Kollagen und Vitamin E haben eine antioxidative Wirkung und Rosenblütenextrakt schenkt ein angenehmer Duft. Auch diese Handschuhen sollen 20 Minuten einwirken, bevor man sie wieder abnimmt.

 

Auch dieses Produkt ist aktuell nicht erhältlich, was sich bald ändern kann. Dafür findest du aber hier ganz viele weitere Produkte von XPEL, die dich vielleicht interessieren könnten.

Das waren meine drei Tipps, um unsere lieben Hände zu pflegen.

 

Wie sieht es bei dir aus aktuell? Schön geschmeidig oder totale Wüste auf den Händen? Machst du etwas dafür? 

 

XOXO

Vali